Nicht mehr alle Flaschen im Schrank

Liebe Hefe-Enthusiasten

Ich hoffe ihr seid alle gesund und gut ins neue Jahr geschlittert!

Nach der Bundesratssitzung vom Mittwoch möchten wir an der Stelle zuerst etwas beruhigen. Selbstverständlich gehört unser Bier in die Kategorie der Grundnahrungsmittel.
Somit bleibt die Biergewährungsrampe analog zu Apotheken und Läden des täglichen Bedarfs auch mit den verschärften Vorgaben geöffnet. Eventuell lohnt es sich vorher kurz anzufragen, da sich in der Wartezone (Vorgarten) nicht mehr als 5 Personen tummeln dürfen (Kinder, Hunde und Froschkönige werden hier jeweils mitgezählt). Im Notfall müsstet ihr sonst spontan eine politische Partei gründen oder für irgendwas Demonstrieren (z.B. Bedingungslose Grundbierabgabe oder sowas in der Richtung) dann sind 50 Wartende wieder ganz ok.

Auf alle Fälle hat es aktuell noch diverse Sorten (Weizen, Gold, Wolunder(klein) & Altbier) an Lager, der neuste Sud dunkelschwarz müsste ebenfalls in Kürze vollständig ausgereift sein.

Am kommenden Wochenende brauen wir aufgrund starker Nachfrage noch weitere 80 Liter Honig-Ingwer welches dann per Ende Lock down (Februar) ebenfalls Trinkreife erreicht.

Um dieses Bier abfüllen zu können benötige ich allerdings noch die diversen (leeren) Flaschen welche bei euch in den Kellern herumlungern. Ich bin also froh um jede Falsche welche in den nächsten Tagen den Weg an die Rychenbergstrasse finden würde.

In dem Sinne bleibt gesund und zuhause (man könnte dort gut eines unserer feinen Biere trinken). Hoffen wir mal, dass im Sommer wieder etwas mehr Geselligkeit möglich sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.